Der Myers-Briggs-Typenindikator (MBTIŽ) gilt als eines der seriösesten und angesehensten Instrumente für die Bereiche Personal, Fortbildung von Führungskräften, Management und Organisationsentwicklung. Namhafte Unternehmen, wie z.B. Apple, AT&T, Citicorp, Exxon, General Electric, General Motors und Siemens nutzen dieses Instrument regelmäßig.

Der MBTIŽ gründet auf die von Carl Gustav Jung begründete Typentheorie. Darin zeigt er typisierbare Muster in den zwei zentralen psychischen Prozessen auf, nämlich

wie wir Informationen aufnehmen;

wie wir Entscheidungen treffen.

Auf dieser Grundlage entwickelte die Amerikanerin Isabel Briggs-Myers einen Fragebogen zur Identifizierung von Persönlichkeitspräferenzen, der 1962 erstmalig veröffentlicht wurde. Zu den Voraussetzungen der MBTIŽ-Theorie zählen vor allem 3 Punkte:

Menschliches Verhalten ist nicht zufällig, auch wenn es manchmal so scheint. Es existieren Muster.

Menschliches Verhalten ist klassifizierbar: Es kann beschrieben werden, wie Menschen Informationen bevorzugt aufnehmen und dann Entscheidungen treffen. Die bewusste Aktivität lässt sich in zwei Wahrnehmungsprozesse (sinnlich und intuitiv) sowie in zwei Beurteilungsprozesse (analytisch und gefühlsmäßig) aufteilen.

Menschliches Verhalten ist unterschiedlich, weil es bestimmte Neigungen und Präferenzen gibt. Wir verhalten uns und entscheiden so, weil wir bestimmte Präferenzen haben - andere Menschen mit anderen Präferenzen entscheiden anders.

Dabei verfügt jeder Mensch über alle Grunddimensionen der Verhaltensmuster. Das "Anderssein" entsteht durch die jeweils unterschiedliche Gewichtung.
Ist Typenlehre ein "Schubladendenken?"

Heute hat der MBTI seine Zuverlässigkeit in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen und wird von der renommierten Consulting Psychologists Press vertrieben.

Mittlerweile wird der MBTIŽ jährlich weltweit fast 3 Millionen mal angewendet. Es liegen 16 validierte Sprachversionen vor, darunter seit 1991 auch eine deutsche Version.

Die deutsche Version wurde von Prof. Dr. Richard Bents (Minnesota) und Dr. Rainer Blank (Hamburg) entwickelt und durch die Beltz Test GmbH mit hervorragenden Ergebnissen validiert.

Der MBTIŽ hilft, eigene Denk- und Wahrnehmungskategorien zu erkennen und fremde Kategorien einschätzen zu lernen. Er vermittelt, dass alle Profile prinzipiell gleich wertvoll und hilfreich für die Problemlösung sind. Er ermöglicht dadurch, mit anders strukturierten Personen vorurteils-, stress und wertfrei umzugehen: Reibungsverluste in Teams werden vermieden, die Arbeit wird effektiver.

In Verkaufstrainings wird vermittelt, den Geschäftspartner in dessen bevorzugter Weise anzusprechen und mit ihm "auf einer Wellenlänge" zu kommunizieren.

Der MBTIŽ darf nur von lizenzierten Beratern und Trainern angewendet werden. Voraussetzung ist die Abgabe einer Erklärung zur Abgrenzung von der Scientology-Organisation und den von L. Ron Hubbard begründeten Theorien und Methoden. Damit soll das klare Bekenntnis zum humanistischen Menschenbild bezeugt werden, das Grundlage der MBTIŽ-Theorie ist.


zurück zum Seitenanfang

Mehr Informationen zum MBTIŽ

Center of Applications of Psychological Type (CAPT)
Die amerikanische "Zentrale" des MBTI, einst von Isabel Briggs-Myers gegründet - Forschungsinstitut und Archiv

future systems consulting GmbH, Hamburg
Die Webseite der Autoren der deutschen MBTIŽ-Version mit Hintergrundinformationen und Ausschreibung zur Trainerausbildung.

Fenster Schliessen